Die menschliche Stimme ist einzigartig wie ein Fingerabdruck und ein wichtiger Teil unserer Persönlichkeit, wir können mit ihr Gefühlen Ausdruck verleihen, wir können Stimmung in Stimme umsetzen. Seit Tausenden von Jahren wird auf der Erde gesungen, zum Zusammenkommen, zum Feiern, zum Trauern, beim Kochen und beim Arbeiten oder um Heilung zu unterstützen. In unserer Kultur meinen viele, sie könnten nicht singen, weil sie keine Noten lesen können und ständig mit Beurteilungen konfrontiert werden, was eine „gute“ Stimme ist. Bei Komm-und-Sing gibt es keine Noten.

„Komm und Sing“ besteht seit sieben Jahren und wird geleitet von Andrea Jäger und Mira Leiendecker, zwei Chorleiterinnen aus dem 
NVN , dem Natural Voice Network. Die beiden Chorleiterinnen sagen, Singen fördert die Gesundheit in hohem Maße und alle Menschen sollten die Möglichkeit haben, sich und ihrer Gesundheit durch Singen, etwas Gutes zu tun.
„Komm- und –Sing“ wird bei Flying Earth einige ihrer Lieder zum Besten geben und im Anschluss daran das Publikum einladen,
 zwei Lieder gemeinsam mit dem Chor zu singen.

Komm-und-Sing lädt jeden 2. & 4. Donnerstag von 17 Uhr – 18:30 Uhr zum gemeinsamen Singen ein. Die Treffen finden in der Regel im Café der Kulturküche, im Herzen der Mönchengladbacher Altstadt, Eingang Waldhausener Straße 64,
http://kulturkueche.com/komm-und-sing/
Ermöglicht wird dies durch den Verein INTRES http://www.intres-ggmbh.de/weitere-angebote.html und der Aktion Mensch.

Kategorien: Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.